Fokus setzen


Es ist leider etwas länger her mit dem letzten Blogeintrag. 


Ich glaube es sind alle froh, dass die vergangenen Portaltage überstanden sind. Mich mit eingeschlossen. Es waren unglaubliche Energien, die sehr viel an die Oberfläche geschoben haben und da gab es für niemanden mehr ein Schlupfloch oder ein ‚Ichschaujetztnichthin’. Es wurde enorm viel Energie bearbeitet. Schon lange nicht mehr gab es derartige Umwälzungen an Energien. Trotz allem haben sich diese Angstrengungen gelohnt und wir werden ja auch reichlich belohnt. Mit einer neuen Dimension und einem neuen Seelenland. Ich darf an dieser Stelle Grüße und Dank von den Königinnen und Königen der 12 Seelenländer übermitteln. Sie sind die Initiatoren in dieser Galaxie und halten sich normalerweise komplett zurück. Aber heute darf ich jedem einzelen Erdbewohner diese Energie übermitteln.  


Wieder zurück zum Eintrag. 

Ich darf kurz ein Bild übermitteln. Stell dir kurz vor du hast den Gipfel eines Berges erreicht, stehst beim Gipfelkreuz und hast einen Ausblick auf diese wunderschöne Landschaft. Atmest tief durch und bist von diesem Anblick verzaubert. Dass der Aufstieg so herausfordernd war ist komplett vergessen. Das Gefühl es geschafft zu haben zu haben ist dadurch noch viel intensiver, obwohl während des Aufstieges gefühlt minütlich der Gedanke kam: Ich dreh um. Ich schaffe das nicht. 


Wir Erdbewohner und Mutter Erde sind, jetzt bildlich gesehen, an dem Punkt wo der Aufstieg geschafft ist und das Gipfelkreuz nur mehr wenige Schritte entfernt ist und wir es auch schon in voller Pracht vor uns sehen. Genau da sind wir jetzt. Das Ziel fest im Blick, die größten Anstrengungen hinter uns, können wir schon wieder besser atmen und die Vorfreude steigt. Nur noch ein paar Schritte. 


Mobilisiere deine Kräfte noch einmal, setze den Fokus auf das Ziel und gehe weiter. Durch den Fokus auf das Ziel läuft alles andere automatisch. Die Energie folgt den Gedanken und wenn das Ziel anvisiert ist, fliesst die Energie automatisch genau zum Ziel. 


Was ist das Ziel? Licht und Liebe für alle ♥️



alles liebe, nicole 


eintrag am 25.9.2018 


 


gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com


es ist nicht gestattet teile meines textes zu verwenden oder diese akustisch wieder zugeben.


Alles neu macht der Mai

Natürlich haben wir nicht Mai, aber der Liedtext passt gerade perfekt zu diesem besonderen Tag. Das Portal schliesst sich und ab morgen ist alles neu. Die Energien, die Mutter Erde eingehüllt haben, werden jetzt wieder schieben um den Wandel zu vollziehen.

Es werden wieder feine Energien sein um die Herzverbindungen und Herzmenschen zu stärken und sie weiter im Plan voran zu bringen. Denn nur, wenn immer noch mehr Erdlinge im Herzen sind kann sich Mutter Erde wandeln, da sie diese Herzenergien eins zu eins übernimmt und transformiert. 

Wir senden ihr die Liebe und helfen ihr so am Meisten. Natürlich ist es auch hilfreich, wenn wir achtsam mit ihr umgehen. Jedoch ist die Liebe die Energie die sie wirklich braucht. Je mehr wir im Herz sind und in der Liebe, desto höher schwingen wir und genau diese Schwingung versetzt auch Mutter Erde in diese Schwingung und sie kann sich wandeln. Je höher Mutter Erde schwingt desto mehr schwingen wir. Du siehst es ist ein Kreislauf der Liebe, da wir immer verbunden sind und schwingen. Am wundervollsten natürlich in der höchsten Schwingung die es gibt. Liebe.

Hier und dort, fort und fort,
wo wir ziehen, Ort für Ort,
alles freut sich der neuen Zeit,
die verschönt erneut.
Widerschein der Schöpfung blüht,
uns erneuernd im Gemüt.
Alles neu, frisch und frei,
macht der holde Mai.



alles liebe, nicole 


eintrag am 8.8.2018 


 


gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com


es ist nicht gestattet teile meines textes zu verwenden oder diese akustisch wieder zugeben.


Ashtar zu Nicole: „Es hat begonnen“

Meine Lieben.

Reichen wir uns die Hände und lassen die Liebe fliessen. Damit wir diese Liebe an Mutter Erde weitersenden und sie sich nun wandeln kann in die neue Erde. 

Denn nur die Liebe verbindet. Über alles Dimensionen und Ebenen, über Zeit und Raum. Liebe ist alles was ist und nicht ist. 
Liebe vermag es zu verändern und den Wandel zu vollziehen.
Nur durch die Liebe gelangen wir in unser Zentrum zu allem was ist und nicht ist. 

Mit jeder Seele, die in ihrer Mitte, im Herzen, in der Liebe, im Vertrauen ist, wird sich die Welt wandeln und zum Paradies.

Sei in der Liebe und die Welt verändert sich.


Es hat begonnen. Es sei. 


Es grüsst, Ashtar.




alles liebe, nicole


eintrag am 21.7.2018


 


gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com


es ist nicht gestattet teile meines textes zu verwenden oder diese akustisch wieder zugeben.


 

Ashtar zu Nicole: "Boarding Time - Bitte begeben Sie sich zum Gate Liebe"

 

Meine Lieben. Wenn ihr nur sehen könnt wie viel schon geschafft und erledigt wurde. Mutter Erde freut sich unbeschreiblich, dass schon so viele dem Ruf des Herzens gefolgt und auf ihrem Weg in die Liebe sind. Denn nur wenn alle in der Liebe sind wird sich Mutter Erde endlich wandeln können. Sie ist bereits in Liebe gehüllt und es steht alles kurz bevor. Es haben bereits alle, die in der Liebe sind, ihren Platz im Flieger eingenommen und warten auf den Abflug in die neue Welt. 


Auch Mutter Erde ist voller Vorfreude. Auf diesen Augenblick hat sie so lange gewartet und mit der Hilfe von jeder einzelnen Seele hingearbeitet. Diese unbeschreibliche Liebe, die eure Welt umhüllt ist so machtvoll, dass sie jede Seele erfüllen wird und das Wunder geschehen kann. Dieses wundervolle Ereignis wird in Kürze stattfinden. Sobald sich die letzten unter euch, die noch nicht vollkommen in der Liebe und ihrer Aufgabe sind, eingecheckt haben und ihren Platz eingenommen haben.

 

Deshalb hier der letzte Aufruf: „Bitte begeben Sie sich unverzüglich zum Gate Liebe - es ist Boarding Time“! 


In den kommenden Tagen werden sich die Energien nochmal stark erhöhen, damit die restlichen Passagiere noch einmal die Möglichkeit haben in die Liebe und ihre Aufgabe zu kommen. 


Es ist wichtig, dass jede Seele im Herzen ist. Das ist die Voraussetzung damit das Flugzeug starten und die Reise beginnen kann. 


Wir, die galaktische Föderation, sind immer an eurer Seite und überwachen alle Abläufe. Seid in der Liebe und im Vertrauen. Alles ist gut wie es ist.


Es grüsst, Ashtar.


 

alles liebe, nicole

 

 

 

eintrag am 3.7.2018

 

 

 

 

gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com

 

 

 


 

Coming Out

 

 

 

Zugegeben. Dieses Coming Out wird eines der besonderen Sorte sein. Denn es ist bisher noch nie so gewesen auf Mutter Erde. Wir sind in einer sehr besonderen Zeit und besondere Zeiten erfordern Besonderheiten. Es ist auch kein Geheimnis mehr, dass es mehr gibt als unsere irdischen Augen sehen. Es gibt auf Mutter Erde mehrere Ebenen und Dimensionen, auf den Planeten in unserer Galaxie und im Universum. Es gibt unendlich vieles, dass unsere irdischen Augen nicht sehen da wir uns dafür entschieden haben zu vergessen, als wir auf die Erde gekommen sind. Jedoch jede einzelne Seele weiss sehr genau warum wir genau zu dieser Zeit auf die Erde gekommen sind, auch wenn der Verstand sich an nichts erinnert.

 

 

 

Die Energien die wir seit mehreren Jahren empfangen und die auch immer an Stärke zunehmen, schieben alle in dieselbe Richtung. Denn wir alle haben einen gemeinsamen Auftrag. Den Aufstieg von Mutter Erde. Jede einzelne Seele hat hier ihre Funktion und wird sie auch ausführen. Denn deswegen sind wir gekommen. Es gibt keine unwichtigen Aufgaben oder Aufträge. Die Energien sind immer erfüllter von Liebe und der Auftrag hier ist, dass wir alle in die Liebe kommen und sind. Nur so können die Seelen in ihre Aufgabe kommen und diese erfüllen.

 

 

 

Keine Sorge und bitte atme ruhig weiter. Wir sind bei dieser Mammut Aufgabe nicht auf uns allein gestellt. Gott sei Dank haben wir stets Hilfe aus dem Ausserirdischen Bereich und aus dem irdischen Bereich. Aus dem Ausserirdischen Bereich sind es unsere galaktischen Freunde. Sei gewiss, es sind sehr viele und sie sind uns stets zur Seite. Zum einen gibt es die Galaktische Föderation und der Kommandant der Galaktischen Föderation heisst Ashtar. Auf der irdischen Ebene gibt es Lichtbotschafter. Eine davon ist Christine Stark und sie ist in Deutschland stationiert. Auf ihrem Blog gibt es schon sehr lange Nachrichten von Ashtar und den galaktischen Freunden zu lesen. Sie wurde schon vor längerer Zeit persönlich von Ashtar aktiviert und eine ganz besondere Seele.

 

 

 

Nun zum ersten Teil von meinem Coming Out. Meine Aktivierung als Lichtbotschafter hat heute Morgen um kurz vor 5 Uhr stattgefunden. Als ich mitten in der Arbeit war setzte sich Ashtar auf den Beifahrersitz und die restlichen Mitglieder der galaktischen Föderation setzten sich auf die Rückbank und in den Kofferraum. Das Auto hat generell Platz für 7 Personen, jedoch war er in diesem Moment mehr als vollbesetzt. Hätte die Polizei mich aufgehalten und die Mitfahrer gesehen, hätten garantiert fünf aussteigen müssen. Die Polizei war zu dieser Zeit nicht unterwegs, die Mitfahrer hätten sie nicht sehen können da die Ebene zu feinstofflich war und Ashtar sucht sich immer den passenden Moment aus um sichtbar zu werden. Sozusagen, nur wenn die Luft rein ist. Das heißt nun das ich offiziell Lichtbotschafter bin und ab sofort auch Botschaften von Ashtar und unseren kosmischen Freunden veröffentlichen werde.

 

 

 

Der zweite Teil von meinem Coming Out hat mit meiner zweiten Aktivierung zu tun. Wissen tue ich es selber erst seit einem halben Jahr und es war für mich das letzte Puzzleteil. Allerdings kam die Aktivierung bzw. das Go für das Coming Out relativ überraschend. Ich fühlte mich von klein auf immer anders. Natürlich auch auf Grund dessen was ich wahrgenommen habe, jedoch mir von klein auf eingeredet wurde, es wäre nicht so. Viele die mich persönlich kennen haben auch immer gemerkt, dass ich anders bin als andere. In meiner Praxis und in meinem Umfeld werde ich seit geraumer Zeit immer öfters gefragt wer ich bin und warum ich gewisse Dinge weiss oder kann. Ich habe mich dies auch selber immer gefragt, gerade weil ich immer anders war. Seit sechs Monaten habe ich die Antwort darauf, aber erst heute darf ich dies mitteilen. Denn die Zeit ist jetzt reif. Ich bin ein Erdengel und habe den Auftrag den Schutz und die Liebe auf der Erde zu aktivieren. Ich bin eine Engelseele in einem menschlichen Körper. Das bin ich.

 

 

 

Ich weiss, dass ist jetzt sehr schwere, aber wundervolle Kost. Und natürlich schaltet jetzt sofort der Verstand ein und zweifelt dies an. Jedoch alle Seelen kommunizieren auf Seelenebene und jede Seele weiss, dass dies so ist. Wie ich diese Woche schon in einem Gespräch festgestellt hatte ist es relativ schwer für Erdlinge, weil es natürlich auch nichts greifbares ist. Sei aber gewiss, dass jede Seele diesen Eintrag verstanden hat, auch wenn der Verstand sofort rebelliert.

 

 

 

Dies ist mein Coming Out und ich freue mich, dass ich endlich sein darf wer ich wahrhaftig bin und meine Seelenaufgabe erfüllen darf. Die Liebe und den Schutz zu aktivieren, sei es bei Mutter Erde oder den Erdlingen ist eine wunderschöne Aufgabe. Gestern haben wir einen Wendepunkt erreicht und die Liebe wird jetzt immer mehr und mehr alles erfüllen. Denn nur die Liebe vermag es den Wandel voranzubringen und alles zu verbinden.

 

 

 

 

 

alles liebe, nicole

 

 

 

eintrag am 22.6.2018

 

 

 

 

p.s. den blog von Christine Stark findest du hier: www.christine-stark.de

 

 

 

 

gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com

 

 


 

Liebe ist der Schlüssel

 

Wahrlich. Liebe ist der Universalschlüssel mit dem alle Türen geöffnet werden. 

 

In dieser wundervollen Zeit in der wir jetzt leben funktioniert alles nur noch mit diesem Schlüssel. Entscheide dich für ein Leben in der Liebe und du wirst sehen wie die Seele alles in die Liebe ausrichtet. Die Fülle die sich dir dann offenbart wird deine Träume sogar noch übertreffen. Wenn dein Körper, Geist und Seele dauerhaft in der Liebe sind und somit automatisch im Vertrauen, übernimmt die Seele die Führung und wird den Seelenplan durchziehen. Dies ist wahrlich die pure Freude für die Seele und sie es sogar schaffen dich zu überrumpeln vor lauter Enthusiasmus. 

 

Bedenke, dass sie wirklich jeden Bereich so ausrichtet und das alles was nicht in der Liebe ist auseinander schwingen wird. Es ist gut möglich, dass sie dein Leben von heute auf morgen komplett auf den Kopf stellt. Aber das Leben in der Liebe ist die wundervollste und die höchstschwingende Art das Leben zu leben.

 

Für was entscheidest du dich? 

 

alles liebe, nicole

 

 

eintrag am 16.6.2018

 

gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com

 


 

Herz zu Herz

 

Es muss vom Herzen kommen, was im Herzen wirken soll.


In Zeiten wie diesen ändert sich nicht nur wie schnell die Zeit läuft oder das Karma eingelöst wird. Auch neue universelle Gesetze werden jetzt herangezogen. Durch den Aufstieg in die höheren Dimensionen ist dies möglich. Deshalb muss jetzt alles vom Herzen kommen, ansonsten funktioniert es nicht mehr. Sei es bei der Arbeit, in Beziehungen, beim Hobby. Denn nur das Herz vermag es die Liebe zu transportieren und nur die Liebe vermag es zu verbinden. Bei allem wobei das Herz fehlt wird es trennen. Die Seele weiss dies und wird diesem Gesetz folgen. Jede Möglichkeit sich selbst zu belügen oder etwas zu beschönigen ist somit unmöglich geworden. So kann es durchaus möglich sein, dass sich das Leben von jetzt auf gleich auf den Kopf stellt und alles anders ist als gewohnt.


Dieses universelle Gesetz greift jetzt. Bleibe im Herzen. Nur so bist du verbunden und kannst verbinden. 


alles liebe, nicole

 

 

eintrag am 30.5.2018

 

gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com

 


 

Liebe ist die Konstante

 

 

 

In letzter Zeit, genauer gesagt seit einer Weile sind die Energien immens und sie wirbeln einiges auf. Glück für alle die, die bereits ihre Themen brav bearbeitet haben. Jedoch auch die wurden ziemlich gebeutelt. Natürlich ändern sich diese Energien wieder. Sie werden ein bisschen erträglicher und wir gewöhnen uns relativ gut daran. Der Anstieg des Pensums aber wird bleiben.

 

 

 

Was auch bleiben wird und was immer war ist die Liebe. Sie ist die Konstante. Immer präsent und schwingt durch alles durch. Durch Raum und Zeit. Durch alle Ebenen, Dimensionen, Welten, Universen, Inkarnationen und Seelen. Alles andere ist relativ. Nur die Liebe ist konstant. Sie verbindet alles und ist alles was ist und nicht ist.

 

 

 

Was uns Erdlingen im Moment hilft, ist bei sich zu sein. In der Mitte zu sein. Denn dann sind wir in der Liebe und im Vertrauen. In der Mitte eines Wirbelsturmes ist es ruhig. Egal wie stark es rundherum tobt.

 

 

 

Eine kleine Übung um die Liebe zu aktivieren:

 

Schließe deine Augen, atme tief ein, halte kurz den Atem an und atme durch das Herzchakra aus. Mach dies ein paar Mal und dein Herzchakra wird aktiviert und die Liebe kann fliessen.

 

 

 

alles liebe, nicole

 

 

 

eintrag am 24.4.2018

 

 

 

gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com

 


 

Schokolade zum Frühstück

 

Gewiss, ernährungstechnisch alles andere als empfehlenswert, jedoch in dieser Zeit erlaubt. Im Moment ist alles erlaubt was erdet. Auch wenn es Schokolade zum Frühstück sein muss.

 

Es sind ganz besondere Energien die unsere Seelen im Moment durch wirbeln und sie lenken uns alle in eine ganz bestimmte Richtung. Auch zu vergleichen wie eine Art vorwärts schieben mit Leitplanken. Diesen Energien kommt niemand aus. Wirklich niemand.

 

Für uns Erdlinge ist es wahrlich eine riesen Herausforderung. Aber für unsere Seelen ist es eine unvorstellbare Vorfreude. Es geht endlich voran und das Neue ist schon greifbar nahe. Ein bisschen so als ob an einem warmen Sommertag mit kurzem Wärmegewitter der Regen auf dem Asphalt zu riechen ist.

 

Wie gesagt. Es ist alles erlaubt, damit wir geerdet bleiben. Denn das ist das Um und Auf im Moment.

 

 

 

 

 

 

alles liebe, nicole

 

 

 

eintrag am 7.3.2018

 

 

 

gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com

 


 

Was würde die Liebe jetzt tun?

 

 

 

Zugegeben, es hat jetzt ein bisschen gedauert mit einem Neuen Eintrag. Aber wie heisst es so schön? Gut Ding braucht Weile.

 

Passend zum Tag der „Liebe“ in zwei Tagen auch die Überschrift des Eintrags. Was würde die Liebe jetzt tun? Dieser Satz sagt Neale Donald Walsh in seinen Büchern und er bringt es auf den Punkt was wirklich zählt. Die Liebe ist was zählt. Es wäre von Vorteil, gerade in diesen Zeiten wo wir mit Energie überflutet werden, wenn wir uns angewöhnen uns diese Frage zu stellen. In schwierigen Zeiten mit Zweifel oder Ängsten ist es meistens sehr schwierig, da die wenigsten daran denken. Jedoch, wenn es einmal versucht wurde und es klappt, dann wird es sehr schnell eine positive Gewohnheit.

 

Ein Versuch ist es wert. Das nächste Mal, wenn wir geplagt werden von Sorgen, Ängsten oder Zweifel, treten wir einen Schritt zurück, gehen in unsere Mitte, verschaffen uns einen Überblick über die Situation und fragen uns dann: „Was würde die Liebe jetzt tun?“. Die Liebe weiss immer was zu tun ist und wenn wir in unserer Mitte sind, ganz bei uns sind, dann wird die Liebe uns leiten und die Situation bekommt sofort einen Perspektivenwechsel und wandelt sich.

 

Warum funktioniert es wenn wir ganz bei uns sind? Weil wir Liebe sind und wenn wir durch die Augen der Liebe sehen, handeln wir komplett in Liebe. Das ist unsere Essenz. Diese Liebe ist der Antrieb von allem, ist stärker als alle Ängste zusammen und ist unsere Verbindung zur Schöpfung.

 

 

 

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

 

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

 

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe

 

 

 

alles liebe, nicole

 

 

 

eintrag am 14.2.2018

 

 

 

gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com

 


 

Nimm es nicht persönlich

 

 

 

Es war nicht gedacht, dass in diesem Blog über die steigenden Energien, Diagramme oder körperlichen Befindlichkeiten geschrieben wird. Jedoch unter gewissen Umständen die im Moment sind, wird jetzt eine Ausnahme gemacht.

 

Die Überschrift verrät ja schon ein bisschen die Richtung von diesem Beitrag. Es ist so, dass die Energien seit geraumer Zeit stetig steigen. Das werden sie auch noch eine längere Zeit so machen und es wird ganz gewiss nicht leichter für uns Erdbewohner. Diese Flutwellen an Energien bewirken so einiges und spülen die Themen, die bearbeitet werden wollen, hoch. Die Spiegel im Umfeld werden hochgehalten und es ist die Aufgabe eines jeden einzelnen Bewohners dieses Planeten diese jetzt zu bearbeiten. Ansonsten kommen diese Themen solange, bis sie bearbeitet wurden. Mit jedem Mal wo sich ein Thema zeigt bzw. die Seele das Thema vorhalten muss wie ein Spiegel, wird es stärker.

 

Im Moment gibt es sehr viele Erdbewohner die versuchen ihre Themen oder Aufgaben, die sie übrigens selber gewählt haben, jemand anderem unterschieben in der Hoffnung sie werden bearbeitet. Dem ist nicht so und ich kann ihnen sagen, dass diese Versuche von vornherein zum Scheitern verurteilt sind. Denn dieser Strudel den die Seele dann losschickt wird sich nur verstärken.

 

Falls Sie zu den Erdbewohnern gehören die von anderen im Moment die Abschiebungsversuche erhalten bitte nehmen sie es nicht persönlich. Es sind deren Aufgaben und nicht die ihre. Legen Sie den Fokus auf sich und ihre Aufgaben, versuchen Sie bei sich zu bleiben und falls die Hexe schon am Baum ist, reinigen Sie ihr Energiefeld oder lassen Sie es bereinigen.

 

Falls Sie zu den Erdbewohnern gehören die versuchen die selbstgewählten Aufgaben anderen zu übertragen, hören Sie damit umgehend auf und kommen Sie in die Eigenverantwortung. Ansonsten wird der Strudel den ihre Seele schickt immer stärker und die Karmarechnung immer länger. Es ist niemand anderes an ihren Erfahrungen oder sogar an ihrem Leben schuld.

 

Jede Seele wählt ihr Leben selber aus und erstellt den Seelenplan mit den Aufgaben und Erfahrungen aus eigenen Stücken.

 

 

 

In diesem Sinne. Nehmen Sie es bitte nicht persönlich.

 

 

 

alles liebe, nicole

 

 

 

eintrag am 12.1.2018

 

 

 

gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com

 


 

Blick ins Buch

 

 

 

Wer ist neugierig? Der hebt die Hand.

 

 

 

Dann sind diese speziellen Nächte ja genau richtig. Es sind ganz besondere Nächte mit sehr magischen Energien. Genannt werden sie Rauhnächte. Leider wissen viele nicht was es mit diesen Nächten auf sich hat.

 

 

 

Rauhnächte sind die Vorboten des kommenden Jahres. Zu vergleichen wie ein Blick ins Buch. Beginnend mit der Nacht vom 25. auf den 26. Dezember sind es 12 Nächte die einen kleinen Blick durchs Schlüsselloch zulassen. Die letzte Rauhnacht ist dann vom 5. auf den 6. Januar. Es wird gesagt, dass was in den Rauhnächten geträumt wird, wird im kommenden Jahr wahr werden.

 

 

 

25. auf den 26. Dezember = 1. Mondmonat im kommenden Jahr

 

26. auf den 27. Dezember = 2. Mondmonat im kommenden Jahr

 

27. auf den 28. Dezember = 3. Mondmonat im kommenden Jahr

 

28. auf den 29. Dezember = 4. Mondmonat im kommenden Jahr

 

29. auf den 30. Dezember = 5. Mondmonat im kommenden Jahr

 

30. auf den 31. Dezember = 6. Mondmonat im kommenden Jahr

 

31. Dezember auf den 1. Januar = 7. Mondmonat im neuen Jahr

 

1. auf den 2. Januar = 8. Mondmonat im neuen Jahr

 

2. auf den 3. Januar = 9. Mondmonat im neuen Jahr

 

3. auf den 4. Januar = 10. Mondmonat im neuen Jahr

 

4. auf den 5. Januar = 11. Mondmonat im neuen Jahr

 

5. auf den 6. Januar = 12. Mondmonat im neuen Jahr

 

 

 

Wichtig ist, dass Geträumte auf zu schreiben. Ansonsten wird der Blick ins Buch sehr schnell wieder vergessen.

 

 

 

Viel Vergnügen beim Schlüsselloch schauen.

 

 

 

alles liebe, nicole

 

 

 

eintrag am 26.12.2017

 

 

 

gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com

 


 

Love is everywhere

 

 

 

Stimmig zur Weihnachtszeit. Stimmig auch für die Seele.

 

 

 

Sie ist die pure Liebe und das pure Licht. Der Anblick der Seele ist kaum in Worte zu fassen. Es ist pure Magie und zugleich ein Wunder gefüllt mit warmen Licht, Glück, Zufriedenheit, Zartheit, Vollkommenheit, Vertrauen, einem Gefühl, dass einfach alles perfekt und gut ist und Liebe. Diese große Liebe. Diese allumfassende Liebe. Der Moment, wenn ein Baby zur Welt kommt, kommt der Seele relativ nahe. Und alle die eine Geburt miterleben durften, wissen wie überwältigend dieses Gefühl und dieser Moment ist. Einfach magisch. Das pure Wunder. Würde jeder Erdling eine Seele nur einmal so sehen, dann würde Frieden herrschen. Ein sehr schöner Gedanke.

 

 

 

Passend zur Weihnachtszeit. Passend zur Seele. Love is everywhere.

 

Eine wundervolle Weihnachtszeit für alle und alles liebe, nicole

 

 

 

eintrag am 17.12.2017

 

 

 

gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com

 


 

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert

 

 

 

Der wohl berühmteste Satz einer sehr bekannten TV-Serie aus den 80er Jahren. Es ist aber auch ein sehr beliebter Satz der Seele und vor allem der Quelle. Denn nichts erfreut sie mehr, als wenn der Plan funktioniert und komplett abgearbeitet wurde.

 

Den Seelenplan erstellt jede Seele bevor sie inkarniert mit dem Datum der zwei wichtigsten Ereignisse. Die Geburt und den Tod. Dem Namen, den Eltern, den Lebensumständen. Auch die Lebensaufgabe, die Hindernisse und allen mitwirkenden Seelen, die ihr dabei helfen den Plan durch zu führen.

 

 

Es ist schon erstaunlich wieviel in einem Seelenplan steht und wenn genauer darüber nachgedacht wird ist es eine Meisterleistung, weil es sind ganz viele andere Seelen mit beteiligt und auch himmlische Helfer. Jeder der schon einmal etwas organisiert hat, sei es eine kleine Familienfeier oder eine Hochzeit, weiß wieviel Arbeit im Hintergrund steckt. Die Vorbereitungszeit ist immens. Da ist es nur von Vorteil, dass es in der Ebene vor der Inkarnation keine Zeit gibt.

 

 

Natürlich ist auch das Vergessen bewusst eingeplant. Das macht das Ganze ein wenig schwieriger. Ähnlich wie ein Level in einem Spiel. Je schwieriger desto mehr Punkte gibt es.

 

 

Im absoluten Seelenplan zu sein ist deutlich spürbar. Es ist alles im Flow. Alles läuft einfach wie am Schnürchen und es funktioniert auch gleich beim ersten Anlauf. Gewisse Ereignisse aber haben die Kraft, dass die Seele von ihrem Weg abkommt. Natürlich setzt sie alles mögliche in die Wege um wieder auf Kurs zu kommen. Es sind sehr drastische Mittel und Wege die sie sich da aussucht. Meistens Krankheiten oder Süchte. Aber das ist ihre einzige Möglichkeit wieder auf ihren Seelenweg zu kommen und den Seelenplan aus zu führen.

 

 

Gott sei dank hat die Seele einen automatischen Schutz und es gibt sogenannte Joker die auch noch von anderen Ebenen aus helfen oder sogar aus dieser Ebene.

 

 

 

 

 

alles liebe, nicole

 

 

 

eintrag am 2.12.2017

 

 

 

gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com


 

Kontrolle ist gut, Vertrauen ist Besser

 

 

 

Na? Gleich gemerkt? Eigentlich hören wir ja immer „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“.

 

Immer öfter frage ich mich, wer diese Sprichwörter in die Welt gesetzt hat. „Kontrolle ist gut, aber Vertrauen ist besser“ hört sich im ersten Moment komisch an, wenn es laut gesprochen wird. Das Gefühl sagt aber sofort, es ist korrekt so. Dieses Muster wird auch sofort ausgetauscht, weil es einfach genauso ist. So war es zumindest bei mir.

 

Ich empfinde auch, dass Vertrauen besser ist und es alles erleichtert. Das Vertrauen in unser Höheres Selbst, in Mutter Natur, in die Quelle, in unsere feinstofflichen und kosmischen Freunde.

 

 

 

Was haben wir denn unter Kontrolle. Wir denken zwar das wir die Kontrolle haben, aber jeder kennt ja den Spruch: „Der Mensch dachte und Gott lachte.“ Nur ist das nicht nur ein Spruch, sondern ein Zitat. Es läuft immer alles genau nach unserem selber erstellten Seelenplan und wenn die Seele nicht auf ihrem Weg ist, dann schafft sie sich genau die Erfahrungen um wieder auf Kurs zu kommen. Wir sollten alle wieder mehr auf unsere innere Stimme hören, im Vertrauen sein und uns leiten lassen. Leider haben wir unsere innere Stimme in letzter Zeit oft vergessen oder überhört. Mit diesem Beitrag möchte ich als Erinnerung dienen für unsere Intuition. Die Seele ist die Essenz von Gott und kennt den Weg. Die innere Stimme ist dazu da um uns zu helfen und uns zu leiten. Schenken wir ihr wieder Gehör, damit sie ihre Wunder vollbringen kann.

 

 

 

alles liebe, nicole

 

 

 

eintrag am 21.11.2017

 

 

 

gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com


 

Wer suchet, der findet

 

 

 

Es gibt ja eine Menge Sprichwörter, die wir von klein auf immer wieder hören. Nur wer versteht die schon? Besonders als Kind? Klar, nachplappern tut sie jeder, aber hat sich mal wirklich wer Gedanken gemacht was sie wirklich heißen? Wer suchet, der findet.

 

 

Die Lebensaufgabe wird auch von vielen gesucht. Ich zum Beispiel habe gefühlt eine Ewigkeit nach ihr gesucht. Eine Ahnung war ja immer irgendwie da, aber nichts greifbares. Die Seele selber strebt ja das komplette Erdenleben nach nichts anderem. Sie zieht sich ein Lernprozess nach dem Anderen an. Bis es dann endlich so weit ist. Nur wissen wir nicht wirklich Bescheid darüber. Sie lässt uns eine ganze Weile im Dunkeln stehen um uns dann so richtig zu überraschen. Eher ein Überrumpeln und das mit einer Euphorie und Freude. Genau dann wissen auch wir, dass es jetzt wirklich da ist und es kein zurück mehr gibt. Schließlich haben wir uns ja genau dafür entschieden. Voller Tatendrang zieht sie sich die Erfahrungen für die Lebensaufgabe noch schneller an, sodass direkt das Gefühl entsteht man müsse nach Luft schnappen.

 

Tja und was soll ich sagen. Die Freude und Euphorie die bleibt und wenn dann die Berufung noch gelebt werden darf, dann ist da dieses Gefühl das alles Gut ist.

 

 

 

alles liebe, nicole

 

 

 

eintrag am 9.11.2017

 

 

 

gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com


 

Die Zeit heilt alle Wunden

 

Es gibt dieses Sprichwort, das besagt, dass die Zeit alle Wunden heilt. Von klein auf wird es uns eingebleut, dieses Glaubensmuster. Doch ist das wirklich so? Heilt sie tatsächlich alle Wunden oder nur die oberflächigen im Ego? Was ist mit den Wunden in der Seele?

 

Natürlich sind diese Worte sehr machtvoll. Zeit, Heilung und Wunden. Demnach müssten wir ja einfach nur abwarten und die Zeit tut ihr übriges. Natürlich ist es auch sehr bequem und wer will schon gerne seine Komfortzone verlassen. Auch ich würde öfters lieber den geebneten Weg gehen, anstatt des Hügeligen, der voll bepackt mit kleineren oder größeren Steinchen ist. Nur dafür haben wir uns nicht entschieden. Eine Bonusrunde ist bei der Schlussreflektion alles andere als Vorteilhaft für unsere Liste die wir ab zu arbeiten haben.

 

Meine Erfahrung mit den Wunden ist diese. An die Wunden vom Ego gewöhnen wir uns mit der Zeit. Jedoch die Wunden in der Seele werden solange getriggert bis wir endlich zu ihnen hinsehen und sie bearbeiten. Die Bearbeitung selber ist es ein Prozess mit mehren Methoden. Die Seele führt uns, wenn sie bereit ist das Thema zu bearbeiten und das ist sie, ansonsten würde sie es nicht andauernd antriggern und deine innere Stimme würde sich auch nicht ständig melden, zu den richtigen Methoden zur richtigen Zeit. Vertrauen sie ihr. Sie weiss in jedem Moment was sie zu tun hat und tut es auch. Wenn das Thema dann endlich fertig bearbeitet ist, kann die Seele auch die Wunde selber heilen und Frieden schließen.

 

Somit heilt nicht die Zeit die Wunden sondern wir selber.

 

alles liebe, nicole

 

 

eintrag am 03.11.2017

 

gerne dürfen meine texte unverändert übernommen werden, jedoch immer mit dem hinweis/link auf meine webseite: www.caelestiablog.jimdo.com

 


Und plötzlich weisst Du:

Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen

und dem Zauber des Anfangs zu Vertrauen.

(Meister Eckhardt)